Radar Systems Support

Projekte

Ersatzlösung des Radar Data Processors (RDP) beim RRP-117

Seit über 40 Jahren erbringt die steep GmbH über Rahmenverträge technische Unterstützungsleistungen für den Einsatzführungsdienst der Luftwaffe. Im Jahr 2013 entwickelte steep im Auftrag der Bundeswehr eine Obsoleszenz-Lösung für das Radarsystem RRP-117 der Deutschen Luftwaffe. Die Radar Daten Prozessoren (RDP) des Radarsystems einschließlich der funktional angebundenen Datenverarbeitungs- und Systemsteuerungskomponenten waren obsolet. Im Rahmen der Obsoleszenz-Lösung wurde die obsolete Hardware durch geeignete, am Markt verfügbare Geräte (COTS) ersetzt.

Bei der bisherigen Hardware handelte es sich um VAX 6000 Rechner. Das genutzte Betriebssystem war eine VAX VMS 5.5 Software der Firma Digital. Der RDP hat die vollständige Steuerung des Radargerätes RRP-117, die Verarbeitung der Plots (Zielsignale) und die Korrelation der Zielinformationen von Primär- und Sekundärradar übernommen. Die Applikationssoftware des RRP-117 ist im FORTRAN 77 Code geschrieben.

Statt der Betriebssysteme Digital VAX VMS 5.5 und Digital UNIX 4.0D nutzt der neue Radardatenprozessor ein Linux Server Betriebssystem und profitiert dabei von der Stabilität und Sicherheit dieses vielfältig und umfassend eingesetzten Betriebssystems. Die Anwendungssoftware für das Radarsystem RRP-117 besteht aus der Mission-Software und den Werkzeugen, die zur Erstellung, Verwaltung und Dokumentation der Mission-Software dienen. steep hat diese Anwendungssoftware auf das Betriebssystem Linux portiert. Zusätzliche Softwaremodule wurden geschrieben, damit alle Aufrufe der Applikationssoftware an das Betriebssystem ausgeführt werden können, ohne dass der Quellcode der Applikationssoftware umgeschrieben werden muss.

Des Weiteren wurde eine ASTERIX Schnittstelle integriert, die es ermöglicht, die Radarplotdaten zum Control und Reporting Center über ein standardisiertes Radardatennetzwerk zu übertragen. Die frühere externe Formatumwandlung konnte damit entfallen. Der Bedienarbeitsplatz im Maintenance Shelter des RRP-117 wurde neu gestaltet und integriert.

Das Obsoleszenz-Produkt des RDP-Rechners der steep GmbH ist bei den Radarsystemen RRP-117 der Deutschen Luftwaffe seit Anfang 2014 im Einsatz. Mit dieser Obsoleszenz-Lösung konnte die Restlaufzeit des seit etwa 20 Jahren im Dauereinsatz genutzten Radarsystems um mehr als ein Jahrzehnt verlängert werden.

Ansprechpartner

Björn Mende

Vertrieb
+49 228 6681 609

Stefan Braun

Leiter Radar-Werkstätten
+49 228 6681 452

Christoph Stupperich

Leiter Radarvermessung
+49 228 6681 260

Dirk Dullinger

Leiter Material Management
+49 228 6681 616

Weiterführende Informationen finden Sie unter

Menü