Logistik & Technische Dokumentation

Integrated Logistics Support und Product Lifecycle Management

Leistungen

Die Methoden und Prozesse unseres Integrated Logistics Support-Ansatzes (S3000L) sorgen durch eine integrierte technisch-logistische Unterstützung von Betrieb und Instandhaltung für eine Reduzierung der Kosten und einen effizienten Einsatz von Ressourcen. Darüber hinaus stellen wir in einem kontinuierlichen Product Lifecyle Management (PLM) unter Beweis, dass ein technisch komplexes System auch in 20 oder 30 Jahren logistisch bewirtschaftet, also einsatzfähig gehalten werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer

Wartungsplanung

Wartungsplanung und -unterstützung

Im Kontext der Wartungsplanung und -unterstützung erarbeiten wir für unsere Kunden bereits im Rahmen der Anschaffungsphase Konzepte und Zukunftsprognosen für ausgewählte Systeme. So finden wir eine Lösung, in der sich die Kriterien Kosteneffizienz, Systemverfügbarkeit und Risikominimierung vereinigen. Hierzu bedienen wir uns standardisierter Verfahren:

  • Logistic Support Analysis (LSA)
  • Level of Repair Analysis (LoRA)
  • Obsoleszenz-Analyse
  • Systemspezifische Risikoanalyse
Personal & Training

Personal

Für die Bedienung und Wartung eines Systems während seiner Laufzeit ist es erforderlich, Personal mit entsprechenden Fähigkeiten und Qualifikationen zu identifizieren und vorzuhalten. Die Definition des Arbeitskräftebedarfs orientiert sich dabei im Idealfall an dem zu erwartenden logistischen Supportauftrag. In diesem Zusammenhang umfasst unser Service die folgenden Bereiche:

  • Analysen und Definitionen von spezifischen Qualifikationsanforderungen
  • Kontinuierliche Beratung bei der system-spezifischen Betreuung
  • Unterstützung durch steep-eigene Mitarbeiter, auch bei kurzfristigen Personalengpässen unserer Kunden auch vor Ort im Einsatz

Training

In Ergänzung zu unseren produktbezogenen Leistungen unterstützen wir unsere Kunden im Logistischen Support auch in der Aus- und Weiterbildung ihres Fachpersonals. steep kann auf umfangreiche Erfahrungen in den verschiedenen Formen des E-Learnings zurückgreifen. Auf dieser Basis entscheiden wir gemeinsam mit unseren Kunden, in welchen Bereichen klassische interaktive Trainingslösungen, wie Computer-based Training (CBT), Web-based Training (WBT) oder auch komplexe virtuelle 3D-Trainings, einsetzbar und geeignet sind.
steep bietet im Bereich Training:

  • Individuelle Lösungen und kundenspezifische Konzepte
  • Moderne visuelle Darstellung
  • Optimale Zielgruppenqualifikation
Designschnittstelle

Designschnittstelle

Wir beraten und unterstützen unsere Kunden hinsichtlich der Abschätzung zukünftig notwendiger konstruktiver Anpassungen des betreuten Systems. Zur optimalen Abstimmung des Verhältnisses zwischen den logistischen Design-Systemparametern und den tatsächlichen Supportressourcen erarbeiten wir kundenorientierte Lösungsvorschläge in enger Zusammenarbeit mit unserer hausinternen Konstruktionsabteilung.

Unser Service umfasst die Validierung und gegebenenfalls Verbesserung des Systemdesigns, unter anderem hinsichtlich der folgenden logistischen Parameter:

  • Zuverlässigkeit und Instandhaltbarkeit
  • Schutz- und Sicherheitsanforderungen
  • Umweltverträglichkeit

Gefährdungsbeurteilungen

Gefährdungsbeurteilungen bilden die Grundlage für die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter im Betrieb. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Erfüllung der gesetzlichen Arbeitgeber- und Betreiberpflichten in Bezug auf Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Hierzu führen wir Ortstermine durch und erstellen die Dokumentation gemäß §6 Arbeitsschutzgesetz. Unsere Leistungen in diesem Bereich umfassen:

  • Benennung von Schutzmaßnahmen für identifizierte Gefährdungen inkl. Angabe der Prüfzyklen und notwendigen Qualifikationen
  • Bereitstellung der fertigen Gefährdungsbeurteilung in digitaler und analoger Form
  • Aktualitätsprüfung der verwendeten Rechtgrundlagen-Datenbank durch ein Expertennetzwerk
Technische Dokumentation

Technische Dokumentation

Beschreibende Dokumentation

Betriebs- und Bedienungsanleitungen, Wartungshandbücher, Diagnoseleitfäden und Reparaturanleitungen werden nach den Vorgaben der verschiedensten militärischen und zivilen Richtlinien erstellt. Mit der Fachkompetenz unserer erfahrenen Redakteure in den Bereichen Elektronik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik und Maschinenbau decken wir ein breites technisches Spektrum ab. Durch den Einsatz modernster Werkzeuge begegnen wir den komplexen Herausforderungen von Projekten im militärischen Umfeld.

Für unsere behördlichen Auftraggeber und Kunden in der wehrtechnischen Industrie erstellen wir fachgerechte und umfangreiche beschreibende Dokumentationen nach der Spezifikation ASD S1000D. Unser Know-how bei der Umsetzung umfangreicher Papierpublikationen für die Nutzung in modernen IETD-Systemen, wie etwa IETP-X Bw, BESTD oder unserem steep IETD-Browser, versetzt unsere Kunden in die Lage, ihre wertvollen Datenbestände auch in Zukunft zu nutzen.

Ersatzteildokumentation

Ausgehend von den im ILS-Prozess erarbeiteten Konzepten und Festlegungen zu Wartungs- und Reparaturmaßnahmen erarbeiten wir kunden- und projektbezogene Ersatzteildokumentationen (Spezifikation: ASM S2000M). Diese erstellen wir, je nach Anforderung des Projektes, auf Papier oder in digitaler Form. Im zivilen Bereich erstellen wir Ersatzteilkataloge nach firmenspezifischen oder EU-Richtlinien. Weiterhin führen wir die Integration der Daten in das jeweilige technische und logistische Umfeld des Kundendurch und stellen die datentechnische Aktualisierung der Informationen sicher.

Infrastruktur

Infrastruktur und Distribution

Im Bereich Infrastruktur und Distribution erstellen wir Konzepte, in denen geeignete Aktivitäten und Ressourcen definiert werden, die für die angemessene Verpackung, Kennzeichnung, Lagerung, Markierung und Handhabung des beschafften Systems und dessen Komponenten notwendig sind. Identifizierten Handlungsbedarf können wir im Auftrag unserer Kunden mit firmeneigenen Ressourcen leisten. Darüber hinaus betreiben wir im Auftrag der Bundeswehr ein Bundeseigenes Lager an unserem Standort in Bonn.

Obsoleszenz- und Konfigurationsmanagement

Obsoleszenzmanagement

Für einsatzwichtige Systeme der Bundeswehr betreiben wir ein proaktives Obsoleszenz-Management. Dadurch wird die Einsatzfähigkeit der Systeme sichergestellt, da Probleme durch nicht mehr verfügbare Schlüsselkomponenten (z. B. Ersatzteile) im Falle eines Defekts vermieden werden. In der Regel wird dies verbunden mit entsprechender Lagerhaltung im Rahmen des Material Managements.

Konfigurationsmanagement

Im Konfigurationsmanagement begleiten wir ein Produkt durch seinen gesamten Lebenslauf – von der Planung über Herstellung, den Einsatz bis zur Entsorgung – und sorgen dafür, dass es bezüglich seiner Eigenschaften und Merkmale eindeutig identifizierbar ist. Dies verhindert die Durchführung von nicht autorisierten Änderungen und stellt sowohl die Nachvollziehbarkeit als auch die Überprüfbarkeit durchgeführter Änderungen sicher.

Projekte

  • WEITER
    Datenmigration SASPF
  • WEITER
    Stationäre Ferndetektion

 

Ansprechpartner

Martin Fischer

Leiter Logistik und Technische Dokumentation
+49 228 6681 226

Björn Mende

Vertrieb
+49 228 6681 609

Martin vom Dorp

Vertrieb
+49 228 6681 442

Stefan Ohlmann

Leiter Vertrieb Defence
+49 228 6681 367

Weiterführende Informationen finden Sie unter

Menü