Projekt „Umrüstung Radar Data Processor (RDP) beim RRP-117“ in vollem Gange

Im Jahr 2011 erhielt die steep GmbH den Auftrag, im Rahmen des Projektes „Regeneration RDP RRP-117“, einen funktionalen Ersatz für den nicht mehr versorgbaren Radardatenprozessor (Radar Data Processor – RDP) des Systems RRP-117 zu entwickeln. Der Prozessor übernimmt sowohl die vollständige Steuerung des Radargerätes als auch die Verarbeitung der Zielsignale (Plots) und die Korrelation der Zielinformationen von Primär- und Sekundärradar.

Seit 1993 befinden sich an acht Standorten in Deutschland Radarsysteme des Typs RRP-117 in der Nutzung des Einsatzführungsdienstes der Luftwaffe. Anlass für die Notwendigkeit der Entwicklung einer Obsoleszenz-Lösung für diese Systeme war die zunehmend kritische Ersatzteilversorgung der zentralen Steuerungseinheit.

Die steep GmbH wählte für die Realisierung der Aufgabe den Lösungsansatz der Portierung. Die Orginalsoftware des RRP-117 liegt im FORTRAN77-Code vor. steep hat diese orginale Missionsoftware vollständig von der ursprünglich, obsoleten Basis VAX 6000-630 mit dem Betriebssystem VMS 5.5 auf das neue marktgängige Betriebssystem Linux portiert.

Der von der steep GmbH entwickelte Prototyp des RDP-Ersatzes, ein netzwerkbasierter Radardatenprozessor, konnte Ende 2012 seine Leistungs-fähigkeit unter Beweis stellen. Das Projekt wurde mit einer Demonstration an den Stellungen Putgarten und Großer Arber präsentiert und erfolgreich abgeschlossen.

2013 wurde die steep GmbH daraufhin mit der Durchführung des RDP-Upgrade-Programms an allen acht RRP-117-Standorten beauftragt. Seit 2014 läuft die Abwicklung des Projektes unter dem Namen „Umrüstung Radar Data Processor (RDP) beim RRP-117“.

Im letzten Jahr wurde das Upgrade-Programm an den ersten vier Standorten Cölpin, Döbern, Großer Arber und Putgarten zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers durchgeführt. Zurzeit befindet sich die Umrüstung des RDP in Gleina kurz vor Abschluss. Bis zum Ende des Jahres werden die restlichen Systeme in Tempelhof, Elmenhorst und Döbraberg umgerüstet.

Menü

Sie verlassen steep.de / You are leaving steep.de / Za chwilę opuścisz stronę internetową spółki steep.de

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Webseiten der steep GmbH. Die steep GmbH macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Die steep GmbH hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.

Important note: By clicking on this link you are leaving the steep GmbH website. The steep GmbH does not identify with the websites of third parties accessible via links and is not responsible for their content. The steep GmbH has no influence as to which of your personal data is processed on this website. Further information can be found in the data protection declaration of the external website provider.

Ważne: Po kliknięciu na link, opuścisz stronę internetową spółki steep GmbH. Spółka steep GmbH nie ponosi odpowiedzialności za witryny stron trzecich dostępne przez linki ani publikowane na nich treści. Spółka steep GmbH nie ma wpływu na sposób, w jaki dane osobowe użytkowników są przetwarzane na tej stronie. Dodatkowe informacje na ten temat są dostępne w oświadczeniu o przetwarzaniu danych zewnętrznego dostawcy strony internetowej.

Sie werden weitergeleitet zu / You will be redirected to / Zostaniesz przekierowany na stronę

Klicken Sie auf den oben aufgeführten Link um fortzufahren oder ABBRECHEN

Click the link above to continue or CANCEL

Kliknij na link powyżej, aby w dalszym ciągu przeglądać stronę lub wybierz ANULUJ